Dr. Kubitz GmbH

Oberflächentechnik

Galvanisch abgeschiedene hartmagnetische Kobaltschichten für Weg- und Winkelgeber

Beispiele für Beschichtungen

Wir bieten als Neuheit unsere in Gemeinschaftsarbeit mit der TU Ilmenau entwickelten, zum Patent angemeldeten Kobaltbeschichtungen als Träger magnetisch gespeicherter Positionsinformationen an. Die bisher in der magnetischen Weg- und Winkelmeßtechnik verwendeten aufgeklebten Magnetstreifen werden damit durch eine galvanisch erzeugte, integral mit dem Substrat verbundene und gegen äußere Einwirkungen unempfindliche Magnetschicht ersetzt.

Vorteile

  • Integrale Verbindung der Magnetschicht mit dem Maßstabsträger; keine Klebeprozesse zum Aufbringen auf den Maßstabsträger erforderlich
  • Für Winkelgeber stoßstellenfreie Rundumbeschichtung des Maßstabsträgers
  • Widerstandsfähigkeit gegenüber Schmutz, Ölen und organischen Lösungsmitteln
  • Beschichtungen auf den verschiedensten Konstruktionswerkstoffen wie Aluminium, Stahl, Keramik möglich
  • Einstellung der magnetischen Eigenschaften über die Abscheidungstechnologie

Typische magnetische und strukturelle Materialeigenschaften

  • Hohe Koerzitivfeldstärken (40–100 kA/m) zur Stabilisierung der magnetisch gespeicherten Informationen gegenüber Störfeldern
  • Hohe Remanenzen (10–40 Prozent der Sättigungsmagnetisierung von Kobalt)
  • Partikelstruktur der Magnetschicht als Ursache der hartmagnetischen Eigenschaften — d.h. magnetische Kobaltpartikel in einer nichtmagnetischen separierenden Matrix
  • Geringe Abhängigkeit der magnetischen Kennwerte von der Schichtdicke
  • Großer Schichtdickenbereich zur Anpassung des von der Magnetschicht kommenden Lesesignals an unterschiedliche magnetoresistive Sensoren

Einsatzmöglichkeiten

Die hartmagnetischen Kobaltbeschichtungen gestatten die ein- oder mehrspurige Speicherung von Ortsinformationen, aus denen sich die Position (Weg oder Winkel), die Geschwindigkeit und Beschleunigung bewegter Teile ermitteln lassen. Die vorteilhaften Eigenschaften der Kobaltschichten empfehlen deren Einsatz insbesondere in der Präzisionsmeßtechnik.

Winkelmaßstäbe (mit Kobaltbeschichtungen z.B. auf Kreisscheiben oder Zylindermantelflächen) eignen sich beispielsweise für hochauflösende inkrementale oder absolute Winkelgeber, Lager (insbesondere Wälzlager) mit integrierter Geberfunktion, Drehpositionier- und Meßtische, rotatorische Antriebseinheiten mit integriertem Meßsystem, Meßtaster, sowie für Druck-, Transport und Bearbeitungswalzen. Interessant ist die magnetische Winkelmeßmethode mit integrierter Kobaltbeschichtung weiterhin für so verschiedene Anwendungen wie die Verschleiß- und Funktionskontrolle in rotierenden Systemen und die Koordinierung der Bewegungsabläufe von Druckereiwalzen.

Weg- bzw. Linearmaßstäbe (mit Kobaltbeschichtungen z.B. auf Stab- oder Profilträgern) eignen sich beispielsweise für hochauflösende inkrementale oder absolute Weggeber, Linearführungen mit integrierter Geberfunktion, Kolbenstangen, Meß- und Positioniertische, Meßwerkzeuge, Meßtaster sowie Linearantriebseinheiten mit integriertem Meßsystem.

Dr. Kubitz GmbH Oberflächentechnik • http://www.kubitz-galvano.de